Sorg Rennsport

Family Business mit Performance

Sorg Rennsport aus Wuppertal kann man mit Fug und Recht ein Familienunternehmen nennen. Nicht weniger als vier Mitarbeiter tragen den Nachnamen Sorg und zeichnen für eine besonders familiäre Atmosphäre in der ansonsten so sterilen Motorsportwelt verantwortlich. Dabei spielt das Siegen natürlich auch bei Sorg die Hauptrolle. Als Rennfahrer selbst am Steuer aktiv, fassten Daniel und Benjamin Sorg vor wenigen Jahren den Entschluss, die eigene Leidenschaft zum Business zu machen und ein Motorsportteam zu gründen. Seitdem wächst der Racing-Fuhrpark im Jahrestakt und mit ihm die Liste der Erfolge. Seit 2013 gehört das Team zu den 10 besten BMW Privatteams weltweit.

Lieblings-Einsatzgebiet der Sorg Brüder und ihrer Piloten ist und bleibt die Nordschleife des Nürburgrings. „Von dort aus haben wir in den letzten Jahren international expandiert und sind inzwischen bei rund einem halben Dutzend internationaler Langstreckenrennen erfolgreich unterwegs, darunter in Dubai, Imola, Portimao, Zandvoort, Barcelona, Silverstone, Paul Ricard, Spa-Francorchamps oder COTA, USA“, so Teamchef Daniel Sorg.

Hinter dem Team liegt eine ereignisreiche und vorallem erfolgreiche Saison 2018, welche in vielen Bereichen wieder einmal eine deutliche Steigerung zu den Vorjahren gezeigt hat: So gelang Sorg Rennsport Klassensiege und Podiumsplatzierungen bei den 24h Dubai, 24h Nürburgring, 12h Imola, 24h COTA, 24h Portimao, bei der RCN Rundstrecken Challenge und in der VLN Langstreckenmeisterschaft. In der VLN Langstreckenmeisterschaft konnte Sorg Rennsport vor allem in der BMW M235i Racing Cup Klasse und mit dem BMW M4 GT4 auch in der Klasse SP10 der GT4 Sportwagen überzeugen und hier die VLN Klassensiegertrophäen gewinnen. Mit Tristan Viidas stellt Sorg Rennsport zu dem den VLN Junior Meister 2018! Für die Saison 2019 hat Sorg Rennsport mit dem Audi RS3 LMS nun auch einen Rennwagen der international sehr erfolgreichen TCR Klasse im Angebot.

Info & Kontakt

Bestellen Sie die Pakete oder das Special unkompliziert per Mail oder Telefon direkt bei Sorg Rennsport

Team: Sorg Rennsport

Ansprechpartner: Daniel Sorg

Telefon: +49 202 898 33 570

Mobil: +49 151 61 529 379

E-Mail: daniel@sorg-rennsport.de

Adresse: Ehrenhainstr. 30, D 42329 Wuppertal

Website: www.sorg-rennsport.de

GEDLICH Racing Partner – Sorg Rennsport
GEDLICH Racing Partner - Sorg Rennsport

Rent a Racecar

Sorg rennsport

BMW 330i (Mod. G20)

VLN Serienwagen, Klasse V3T, ca. 300 PS, Rennsitz, Ü-Käfig, Rennfahrwerk, Paddle-Shift, ABS, ESP, Slicks

  • 1 Tag, inkl. 250 km 1.890 €
  • 1/2 Tag, inkl. 150 km 1.150 €
  • 50 km upgrade 375 €
  • Mit 1:1 Coach an Board -10 %
  • Vollkasko-Versicherung 790 € SB 10.000 €, max. Deckung 40.000 € 790 €
GEDLICH Racing Partner – Sorg Rennsport

Sorg Rennsport

BMW M240i Racing

Original BMW Motorsport Cup Rennfahrzeug in aktueller Spezifikation, ca. 333 PS, Rennsitz, Ü-Käfig, Rennfahrwerk, Paddle-Shift, ABS, ESP, Slicks

  • 1 Tag, inkl. 250 km 2.290 €
  • 1/2 Tag, inkl. 150 km 1.390 €
  • 50 km upgrade 450 €
  • Mit 1:1 Coach an Board -10 %
  • Vollkasko-Versicherung 790 €, SB 9.000 €, max. Deckung 40.000 € 790 €
GEDLICH Racing Partner – Sorg Rennsport

Sorg Rennsport

Porsche Cayman S 981

VLN Serienwagen, Klasse V6, VLN Klassensieger, ca. 340 PS, Rennsitz, Ü-Käfig, Rennfahrwerk, Paddle Shift, ABS, ESP, Slicks

  • 1 Tag, inkl. 250 km 2.690 €
  • 1/2 Tag, inkl. 150 km 1.790 €
  • 50 km upgrade 500 €
  • Mit 1:1 Coach an Board -10 %
  • Vollkasko-Versicherung 790 € SB 12.000 €, max. Deckung 40.000 € 790 €
GEDLICH Racing Partner – Sorg Rennsport

Sorg Rennsport

BMW M4 GT4

Original BMW Motorsport Rennfahrzeug, neustes Kundensportmodell der internationalen GT4 Klasse, ca. 420 PS, Rennsitz, Ü-Käfig, Paddle Shift, ABS, ESP, Klimaanlage mit Sitzkühlung, Slicks

  • 1 Tag, inkl. 250 km 3.990 €
  • 1/2 Tag, inkl. 150 km 2.550 €
  • 50 km upgrade 725 €
  • Mit 1:1 Coach an Board -10 %
  • Vollkasko-Versicherung 1.890 €, SB 18.000 €, max. Deckung 120.000 € 1.890 €
Alle Beträge netto zzgl. MwSt. Kraftstoffkosten und Kosten für die Teilnahme am Trackday nicht inkludiert.